BREITBILD

Biografie

1999 als loser Verbund von hiphop-begeisterten Jugendlichen gegründet tritt die Churer Rap-Crew Breitbild 2002 mit dem Release der EP „Statischt“ ein erstes Mal in Erscheinung. Als zwei Jahre später das Album „Narrafreiheit“ erscheint, erfährt die Band Resonanz in der ganzen Schweiz. Die Videos zu „Gimmer as Mic“ und danach „Für 1 hets immer no glangt“ (vom Album „Legenda“) laufen auf den Musiksendern in Dauerschlaufe. Die Rapper Andri, Claudio, Thom und Vali geben begleitet von einer Live-Band über 150 Konzerte, eröffnen dabei u.a. das Gurtenfestival oder spielen am Montreux Jazz Festival. Nach den Top-Ten-Alben „As isch nid immer alles crazy“ (2008) und „Was für a Moment“ (2010) ist Breitbild für einige Jahre weniger präsent in der Öffentlichkeit, arbeitet im Stillen aber kontinuierlich am Album „Breitbild“.

Preise

2005 Förderpreis der Stadt Chur

2005 Förderpreis Nachwuchs des Eliette von Karajan-Kulturfonds

2006 Swiss Hiphop Award: Best Rap Combo, Best Album

2008 Swiss Hiphop Award: Best Album

2009 Jurypreis Solothurner Filmtage für das Video „Nacht“

2009 Edi.09 in der Kategorie „Television/Music Clips“ für das Video „Nacht“

Downloads